Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS

20180721_FH_IPMS_Gebaeude_8040.jpg

Information

Name:

Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS

Adresse:

Maria-Reiche-Straße 2, 01109 Dresden, Deutschland

Tel.:

+49 35188 233390

Fax:

+49 35188 23266

E-Mail:

Website:

  • LinkedIn Social Icon
  • Twitter
  • Youtube

Kompetenzen

CS_Person_mit_Mikrochip_-00154.jpg

Wir forschen für Menschen - praxisnah, innovativ und professionell. Das Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS bietet zukunftsweisende Lösungen für die industrielle Fertigung und Automatisierung sowie für die Medizintechnik und die Verbesserung der Lebensqualität. Über 400 IPMS-Wissenschaftler und -Ingenieure arbeiten auf höchstem Niveau in den Bereichen miniaturisierte optische Sensoren und Aktoren, integrierte Schaltungen, drahtlose und drahtgebundene Datenkommunikation und maßgeschneiderte Mikroelektronik (MEMS-Systeme).

Dabei konzentrieren wir uns auf den nachhaltigen Erfolg unserer Kunden. In unseren beiden hochmodernen Reinräumen entwickeln wir innovative MEMS-Komponenten und mikroelektronische Baugruppen auf 200- und 300-mm-Wafern und komplettieren sie mit Unterstützung unserer Kooperationspartner an unseren vier Standorten in Dresden, Cottbus und Erfurt. Dabei bauen wir langfristige Beziehungen zu unseren Projektpartnern auf. Das Fraunhofer IPMS ist eine von derzeit 76 eigenständigen Einrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung, dem führenden Institut für industrienahe Forschung in Europa.

Um den hohen Ansprüchen und Erwartungen unserer Kunden gerecht zu werden, ist das Fraunhofer IPMS DEKRA-zertifiziert nach DIN EN 9001:2015.

FORSCHUNG & ENTWICKLUNG

MEOS_MG_3458-LSC_Onco_Mikroskop-5_grau.jpg

Wir forschen für die Innovationen von morgen. Mit unseren strategischen Forschungsfeldern unterstützen wir verstärkt die technologischen Entwicklungen, die eine Schlüsselfunktion für Wirtschaft und Gesellschaft in Deutschland und Europa haben. Dabei steht die Technologiesouveränität und die nachhaltige Wertschöpfung dieser spannenden Zukunftsthemen stets im Mittelpunkt.

 

Unsere aktuellen Schwerpunkte umfassen:

Green ICT (Nachhaltige, energieeffiziente Mikroelektronik und ihre Herstellung)

Neuromorphic Computing (Materialien, Technologien und Hardware-Lösungen für ein „denkendes Computing“ der Zukunft)

Vertrauenswürdige Elektronik (Vertrauenswürdigkeit  durch Kenntnis der Herkunft, Bauweise und Funktionalität unserer Elektronik)

Quantencomputing (Vertrauenswürdigkeit  durch Kenntnis der Herkunft, Bauweise und Funktionalität unserer Elektronik)

Anwendungen/Märkte

CS_ENV_Chem chip beschriftet-01.jpg
DCC_IR-Platine_01.jpg

Innovative Technologielösungen entwickeln und diese in die Anwendung bringen – das ist das Ziel des Fraunhofer IPMS. Als Experten in der Entwicklung photonischer Mikrosysteme, zugehöriger Technologien inklusive der Nanoelektronik und drahtloser Kommunikationslösungen bieten wir unseren Kunden dabei langjährige Erfahrung und modernstes Know-How.  Zahlreiche am Fraunhofer IPMS entwickelte Produkte undTechnologien sind bereits im Einsatz und finden sich in allen relevanten Märkten, wie der Informations- und Kommunikationstechnik, Konsumgüterelektronik, Automobiltechnik, Halbleiterindustrie und Medizintechnik. Einige ausgewählte Beispiele stellen wir hier vor:

 

Intelligente Industrielösungen (Logistik, Produktion, Prozesse):

Die Fabrik der Zukunft wird digitaler, effizienter und automatisierter. Maschinen, Produktion und Dienstleistungen werden technologieübergreifend und intelligent miteinander vernetzt sein. Im Anwendungsfeld Intelligente Industrielösungen entwickelt das Fraunhofer IPMS daher innovative Lösungen in den Bereichen Logistik, Produktion und Prozesse. Denn in Zukunft werden automatisierte Systeme und Roboter dem Menschen die Arbeit erleichtern. Um diese Vision Realität werden zu lassen, entwickelt das Fraunhofer IPMS auf mikroelektromechanischen Systemen basierende Sensoren, optische Komponenten sowie Aktorik, welche die Umgebung erfassen und die Interaktion sicher gestalten. Die Sensorik wird dabei zum Sinnesorgan der Digitalisierung: Sie bildet die Schnittstelle zwischen Maschine und Mensch. Für den Informationstransfer der von den Sensoren erfassten Daten entwickelt das Fraunhofer IPMS zudem Kommunikationstechnologien und Schnittstellen, die Daten sicher, in Echtzeit und mit hoher Bandbreite übertragen können.

 

Medizin und Gesundheit (Prävention&Therapie, Diagnose & Sensorik, Medizinische Bildgebung)

Gesundheit ist ein hohes Gut – ein wichtiges Anwendungsfeld der photonischen Mikrosysteme des Fraunhofer IPMS sind daher Technologien für die verbesserte Prävention, Diagnostik und Therapie im medizinischen Bereich. Denn die Lebenserwartung steigt weltweit und damit die Zahl der chronischen Krankheiten. Auch das Gesundheitsbewusstsein wächst und der Bedarf nach innovativer Prävention und Diagnostik nimmt zu. MEMS-Technologien können in der Vorsorge eingesetzt werden, etwa um Inhaltsstoffe von Lebensmitteln zu detektieren oder Krankheiten bereits im Anfangsstadium zu diagnostizieren dank neuester visueller Bildgebungsverfahren. Darüber hinaus ermöglichen mikromechanische Bauelemente neuartige Therapieformen und die gezielte Dosierung von Medikamenten. Die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten im Bereich Medizin und Gesundheit werden in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Zentrum für Mikroelektronische und Optische Systeme für die Biomedizin (MEOS) in Erfurt durchgeführt.

 

Verbesserte Lebensqualität (Automotive, Sport&Gesundheit)

Die Welt von morgen findet schon heute statt – sei es in der Entwicklung des autonomen Fahrens für eine umweltfreundlichere Mobilität oder der Erforschung des Internets der Dinge, das durch Künstliche Intelligenz unseren Alltag vereinfacht. Das Fraunhofer IPMS entwickelt die Sinnesorgane für diese Anwendungen – optische Sensoren mit Mikrospiegeln, die eine mehrdimensionale Wahrnehmung der Umgebung ermöglichen sowie innovative Kommunikationslösungen für die Datenübertragung des Internets der Dinge. Die Technologien bilden die Schnittstelle zwischen digitaler und realer Welt und tragen zu mehr Lebensqualität, Energieeffizienz und Sicherheit bei.

Support & Services

CS_ENV_Spektrometer_Avocado_Foodscan.jpg

Das Fraunhofer IPMS bietet seinen Kunden verschiedene Kooperationsmöglichkeiten entlang der gesamten Wertschöpfungskette an. Machbarkeitsstudien sind der erste Schritt, wenn zu Beginn einer Zusammenarbeit unklar ist, ob - und wenn ja, mit welchen Mitteln - ein Kundenwunsch realisiert werden kann. Für den grundsätzlichen Nachweis der Funktionalität eines Gerätes oder Systems werden im Rahmen eines Entwicklungsprojektes Demonstratoren entwickelt. Insbesondere bei waferbasierten Prozessen können neue Technologien erforderlich sein, die dann parallel entwickelt werden können. Im zweiten Schritt wird aus dem Demonstrator ein Prototyp, der alle Kundenspezifikationen erfüllt. Das Fraunhofer IPMS bietet in seinem Reinraum (für 200- und 300-mm-Wafer) eine qualifizierte Pilotfertigung für MEMS und andere Mikrosystembauelemente an.

 

Das Fraunhofer IPMS bietet Ihnen eine Auswahl an folgenden Service-Dienstleistungen an:

 

MEMS Technologies Dresden: Services für die Entwicklung von mikro-elektro-mechanischen Systemen (MEMS) und mikro-opto-elektro-mechanischen Systemen (MOEMS) auf 200 mm-Wafern.

300-mm-Halbleiterprozesse: Wir bieten Ihnen Entwicklungsdienstleistungen auf 300-mm-Wafern im Bereich FEoL und BEoL sowie Services auf Ultra Large Scale Integration-Level.

Customer Evaluation Kits: Mit unseren Evaluation Kits für MEMS-Scanner, RFID-Kommunikationslösungen und CMUTs erhalten Sie ein voll funktionsfähiges Versuchssetup und können unsere Technologie sofort in Ihrer Anwendung testen.

Analytik & Metrologie und RF-Charakterisierung

Bildung & Training

Chip_dreier_MEMS_Scannerspiegel.jpg

Als eines von mehr als 75 Fraunhofer-Instituten und selbstständigen Forschungseinrichtungen der Fraunhofer-Gesellschaft ist das Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS Teil des europaweit führenden Netzwerks für angewandte und industrienahe Forschung. Wir forschen und entwickeln zum Nutzen und im Auftrag von Wirtschaft und Gesellschaft. Dafür setzen wir auf kluge und engagierte Köpfe, die Ihren Beitrag dazu leisten möchten.

Unabhängig davon, in welcher Phase Ihres Berufslebens Sie sich befinden, hier finden Sie den passenden Einstieg. Wir bieten engagierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Studierenden, Schülerinnen und Schülern anspruchsvolle Aufgaben mit Verantwortung und Gestaltungsspielraum.

Darüber hinaus bieten unsere kostenlosen Tech-Webinare einen interaktiven Einblick in aktuelle Forschungsthemen und Technologieanwendungen.

 
Kontakt
get-shot.de_sRGB-3.jpg

Tina Heinz

Head of Corporate Development

Maria-Reiche-Straße 2, 01109, Dresden, Germany

Tel.:

+49 35188 233390

Videos